Swiss Edelweiss Klassik Armbänder – Gexist.com

Swiss Edelweiss Klassik Armbänder



925er Silber: ein Muss in der Welt der Schmuckherstellung!

Sind Sie auf der Suche nach Accessoires und Metallen, um Ihren Schmuck zu gestalten? Silber ist das zweithäufigste Edelmetall, das in der Schmuckherstellung verwendet wird, und zeichnet sich durch seine Formbarkeit und Duktilität aus, d. h. seine Fähigkeit, sich zu verformen, ohne zu brechen. Um Silber stärker und widerstandsfähiger gegen äußere Einflüsse zu machen, wird es oft mit anderen, härteren Metallen wie Kupfer legiert. 925er Silber entspricht diesem Verfahren. Was ist der Unterschied zwischen Sterlingsilber und 925er Silber? Was sind die wichtigsten Vorteile dieses Metalls? Zoom auf eine der häufigsten Legierungen bei der Schmuckherstellung: 925er Silber.

Was ist 925er Silber?

925er Silber wird auch als Sterling-Silber oder 925er Sterling-Silber bezeichnet und gehört zu der Kategorie des Sterlingsilbers, das mindestens 80 % Silber enthalten muss. 925er Silber besteht zu mindestens 92,5 % aus reinem Silber. Es ist also ein Edelmetall, das mit Platin und Gold vergleichbar ist. Wenn es für die Herstellung von Schmuck verwendet wird, darf das Schmuckstück als "aus Silber" bezeichnet werden. Der Begriff "Sterling" stammt vom altfranzösischen Wort "esterlin" ab, das einst eine normannische Silbermünze bezeichnete. Sie wurde zur Standardwährung im englisch-französischen Handel, bis der Heilige Ludwig sie zugunsten der Goldwährung im Königreich Frankreich verbot.

Welche Vorteile hat Sterling-Silber?

Das formbare und widerstandsfähige 925er Sterlingsilber zeichnet sich durch eine hübsche, glänzende graue Farbe aus, die zu jedem Stil passt. Seine neutrale Farbe lässt sich leicht mit anderen Metallen oder Steinen kombinieren. Mit seinem Allround-Ton können Sie sicher sein, dass Sie ein sehr ästhetisches Endergebnis erzielen. Derzeit ist Gold sehr beliebt, da viele es für weniger auffällig halten als Gold. Dieses Metall ist unauffällig und leicht zu tragen und passt zu jeder Garderobe. 925er Silber schließlich ist bei weitem das preisgünstigste Edelmetall. Es ist im Vergleich zu Gold günstig und ermöglicht die Herstellung von hochwertigem Schmuck zu einem angemessenen Preis, der für jeden Geldbeutel erschwinglich ist.

Was ist die Symbolik von Silber?

Der Begriff "Silber" stammt aus dem Griechischen "argos" und bedeutet "glänzend". Im Gegensatz zu Gold, das oft mit der Sonne in Verbindung gebracht wird, gilt Silber als ein kaltes, mondähnliches Metall. Für die Ägypter war Silber insbesondere das Symbol von Isis, der Göttin des Mondes. Seine Farbe, eine Mischung aus Weiß und Grau, wird allgemein mit den Begriffen Frieden, Harmonie, Transparenz und innere Welten in Verbindung gebracht. Ihm werden auch therapeutische Eigenschaften zugeschrieben, wie z. B. beruhigend und besänftigend. Außerdem soll es die Wirkung der Steine, die bei der Herstellung eines Schmuckstücks mit ihm kombiniert werden, vervielfachen.

Welche Kombinationen sollte man mit Silber bevorzugen?

Die Farbe von Silber passt zu allen Hauttypen, vom blassesten bis zum dunkelsten, und zu allen Arten von Steinen: Quarz, Aquamarin, Amethyst, schwarzer Spinell, Topas, Saphir, Turmalin, ... Mit Silber ist kein Geschmacksverirrung möglich! Eine Einschränkung gibt es jedoch für Granate oder Citrin, die eher einen Sockel aus Rotgold oder Gelbgold verdienen, der ihre Farbe besser zur Geltung bringt. Wenn Sie sich für Accessoires aus 925er Silber entscheiden, können Sie Ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen!

925er Silber ist hypoallergen. Im Gegensatz zu minderwertigen Legierungen, die aus Nickel bestehen, löst es keine Allergien aus. Außerdem ist es ein robustes Material, das im Laufe der Zeit nicht beschädigt wird. Tatsächlich kann man in Betracht ziehen, Silber mit tausend verschiedenen Materialien zu mischen: Edelstein oder Halbedelstein, Perlmutt, ...

Warum sollten Sie Anhänger aus Sterlingsilber bevorzugen?

Edelsteine, Perlen, Charms - was auch immer Sie aus Silber für Ihren Schmuck suchen, Sie können sicher sein, dass es allen Altersgruppen gefällt! Dieses Metall ist zeitlos und überdauert Generationen, ohne an Attraktivität zu verlieren. Mit einem Silberanhänger können Sie sicher sein, dass Sie ein schickes, trendiges und raffiniertes Schmuckstück kreieren.

Wie pflegt man 925er Sterlingsilber?

Durch regelmäßige Pflege wird dieses oxidierbare Metall wirksam geschützt. Um Schäden zu vermeiden, achten Sie darauf, es nicht nass werden zu lassen und es von aggressiven Chemikalien wie Bleichmittel oder Chlor fernzuhalten. Um das Risiko von Mikrokratzern auszuschließen, sollte man Schmuck aus 925er Silber in einem weichen Beutel aufbewahren. Mit einem weichen Tuch und speziellen Pflegeprodukten schützen Sie Ihren Schmuck vor dem Anlaufen.